Eine kurze Geschichte über Puchheim

von Norbert Seidl

Welche Geschichte erzählen sich die Menschen hier über Puchheim? Gibt es vielzählige ungleiche, sogar konkurrierende Versionen oder eher einen durchgehenden Hauptstrang mit wechselnden Ausschmückungen? Gibt es vielleicht sogar einen homo puchheimiensis? Wird man anders, wenn man in Puchheim lebt? Wie lebt es sich überhaupt in Puchheim? Und wie nehmen die Anderen Puchheim wahr: immer noch als Schlafstadt mit S-Bahn-Anschluss oder schon als junge liebenswerte Stadt im oberbayrischen Speckgürtel?

Hier geht’s zum Text: Ein Narrativ